Geprüfte/-r Wirtschafts­fachwirt/-in (IHK)

Bachelor Professional of Business (CCI)

Wirtschaftsfachwirt

Berufsbild

Geprüfte Wirtschaftsfachwirte sind auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt, denn sie arbeiten in allen Branchen und Bereichen und sind nicht auf spezielle Wirtschaftszweige beschränkt.

Beginnen Sie jetzt mit Ihrem beruflichen Aufstieg!

Teilnehmer­voraussetzungen

Zulassungsvoraussetzungen zur IHK-Prüfung

I. Wirtschaftsbezogene Qualifikation (Teil A)

  1. Eine mit Erfolg abgelegte Abschluss­prüfung in einem anerkannten mindestens dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf oder
  2. eine mit Erfolg abgelegte Abschluss­prüfung in einem sonstigen anerkannten mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  3. eine mit Erfolg abgelegte Abschluss­prüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  4. eine mindestens dreijährige Berufspraxis

II. Handlungsspezifische Qualifikation (Teil B)

  1. Die abgelegte Teilprüfung „Wirtschafts­bezogene Qualifikation“, die nicht länger als fünf Jahre zurückliegt,
  2. mindestens ein Jahr Berufspraxis im Fall des Absatzes 1 Nr. 1 oder ein weiteres Jahr Berufspraxis zu den in Absatz 1 Nr. 2 bis 4 genannten Zulassungs­voraussetzungen.

Teilnehmerkreis/­Berufsaussichten

Der Trend im Berufsleben ist heute von mehr Flexibilität geprägt. Ein beruflicher Aufstieg bedeutet oft auch einen Stellen- oder Branchen­wechsel. Wenn Sie über eine kauf­männische Berufserfahrung verfügen, bietet die Weiterbildung zum/-r geprüften Wirtschafts­fachwirt/-in beste Voraussetzungen für Ihre Karriere. Da Sie eine Kombination aus betriebswirtschaftlichen, juristischen und branchenspezifischen Fachkenntnissen mitbringen, können Sie verantwortungsvolle Organisations-, Sach- und Führungsaufgaben in Unternehmen unterschiedlicher Größe über­nehmen. Egal ob im Handel, in Produktions- oder Dienstleistungsunternehmen, als Allrounder können Sie in nahezu jedem Unternehmen im mittleren Management tätig sein.

Dauer

Lehr- und Prüfungsinhalte

Teil A:

  • Volks- und Betriebswirtschaft
  • Rechnungswesen
  • Recht und Steuern
  • Unternehmensführung

Teil B:

  • Betriebliches Management
  • Betriebliches Rechnungswesen und Controlling
  • Marketing und Vertrieb, Logistik
  • Führung und Zusammenarbeit
  • Vorbereitung auf den praktischen Teil der Ausbildereignungsprüfung (IHK)

Der Unterricht wird durch eine Lernplattform unterstützt, die Sie über Ihren Internetzugang weltweit nutzen können.

Abschluss

Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK)

Fachwirt, Bachelor und Meister – Bildungs­abschlüsse auf gleicher Augenhöhe

Die Bedeutung des Fachwirtabschlusses spiegelt sich auch in der Einigung der EU auf den europäischen Qualifikationsrahmen und analog der Umsetzung auf Bund-Länder-Ebene für die nationale Variante.

Aufstiegsmöglichkeiten

Ausbildereignung

Nach erfolgreichem Abschluss aller Prüfungen kann eine zusätzliche Prüfung zum Nachweis der berufs- und arbeitspädagogischen Qualifikationen abgelegt werden. In diesem Fall ist man vom schriftlichen Teil der Ausbilder­eignungs­prüfung befreit.

Portrait

Ivonne Barke

Leiterin Büromanagement

Noch Fragen?

Orientierung und Ermutigung sind manchmal hilfreicher als ein Lehrbuch. Für eine persönliche Beratung, u. a. über Möglichkeiten einer Finanzierung z.B. durch die Agentur für Arbeit, stehen Ihnen unsere Mitarbeiter sehr gern zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Jeden Mittwoch von 10.00 bis 15.00 Uhr erwarten wir Sie auch ohne Termin.

Telefon: 030 / 214 733 66

E-Mail: info@sft.berlin

Neu in Berlin?

Wir helfen gern weiter, wenn Sie Unterstützung bei der Wohnungssuche benötigen.

Fördermöglichkeiten: "Wenn das Sparschwein Hilfe braucht"

schule_fuer_tourismus_sfb_logo
Portrait

Ivonne Barke

Leiterin Büromanagement

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH


Telefon: +49 30 214 733 66
Telefax: +49 30 214 733 68


Kleiststraße 23-26, 10787 D-Berlin

Bitte geben Sie ihren Namen ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.