17. Oktober 2017

25. September 2017-Punktgenau und virtuell-Schulungen für GDS-Profis

Punktgenau und virtuell

Schulungen für GDS-Profis befinden sich im Wandel

Amadeus-Seminare gehören eigentlich zum festen Schulungsprogramm des Fachverbands AJT. Doch Anfang des Jahres hat der Schulungsanbieter seine Wochenendkurse bis auf Weiteres ausgesetzt. Die Nachfrage sei immer mehr zurückgegangen, berichtet AJT-Vorsitzender Thomas Oepen. Und das, obwohl der Bedarf nach wie vor hoch ist.

„In den Anfragen, die wir von Reisebüros erhalten, wird deutlich, dass vor allem Know-how in der kryptischen Flugbuchung gefragt ist“, sagt Oepen. Im Firmendienst setze sich die grafische Oberfläche nicht durch. Schulungsteilnehmer berichteten immer wieder, dass sie für ihren Job dringend tiefer - gehende Amadeus-Kenntnisse bräuchten.

Flug-Know-how ist gefragt

Das sieht auch Susanne Honczek, Geschäftsführerin der Berliner Schule für Tourismus (SFT), so.
Die Schule bietet ein breites Spektrum an Technik-Fortbildungen an. „Flug- und Firmendienst-Profis sind sehr gefragt“, weiß Honczek, „wer hier fit ist, steigt oft in einer anderen Gehaltsklasse ein.“

So bietet die SFT etwa gemeinsam mit Ziel achtwöchige Amadeus- Vollzeittrainings an, deren Absolventen von Arbeitgebern teilweise direkt aus den Kursen angeworben werden.

Wenig gefragt sind laut Honczek auch in Berlin die offenen CRS-Kurse für jedermann, abends oder am Wochenende. „Die kleinen Reisebüros haben das einfach nicht auf dem Schirm, und in Eigeninitiative bilden sich nur wenige Reiseverkäufer fort“, weiß Honczek.

Starke Nachfrage komme dagegen von Ketten und Großveranstaltern, ob LCC, TUI, Dertour oder Derpart. Auch hier ist vor allem kryptisches Knowhow gefragt, von der Buchung über die Ticket-Erstellung bis zur Abrechnung. Wobei Ketten und Kooperationen natürlich vor allem nach dem eigenen Bedarf schulen. Bei der touristisch ausgerichteten QTA stehen daher eher Toma und Iris plus als Amadeus Flug im Seminarprogramm.

... im Auszug der Touristik aktuell weiterlesen

schule_fuer_tourismus_sfb_logo

Sandra Klinder

Fachbereichsleiterin Weiterbildung

Sandra-Klinder

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH


Telefon: +49 30 214 733 66
Telefax: +49 30 214 733 68
E-Mail: info@sft.berlin


Kleiststraße 23-26, 10787 D-Berlin

Bitte geben Sie ihren Namen ein.
Bitte geben Sie ein Thema an.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
You must accept the Terms and Conditions.