11. September 2012

Follow me – Arbeitsplatz Flughafen

Der Luftverkehr ist national und international der am stärksten wachsende Verkehrszweig. Zahlen des Statistischen Bundesamtes sprechen für sich. Die verkauften Passagierkilometer 2011 nahmen insgesamt um 5,9 % zu. Steigende Individualisierung und Arbeitsmobilität werden langfristig zu einer Veränderung im Reise- und Flugverhalten führen. Der zukünftige Airport BER „Willy Brandt“ wird der Region Berlin- Brandenburg für die nächsten Jahrzehnte die Luftverkehrskapazitäten zur Verfügung stellen, die sie so dringend benötigt. Die konkreten Nachfragen von Abfertigungsgesellschaften, Personaldienstleistern und Zeitarbeitsfirmen der Region nach einer kurzfristigen Verfügbarkeit von Mitarbeitern als Bodenpersonal lassen den Bedarf an ausgebildetem Fachpersonal auch langfristig erkennen.

Schnell, sicher und zuverlässig – so lauten die Attribute des in den letzten Jahren stark gewachsenen Luftfrachtsektors. Flugzeugneuentwicklungen machen es möglich immer mehr größere und schwerere Güter weltweit zu transportieren. Auf der heute beginnenden Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung in Berlin (ILA) werden aktuell die neuesten Modelle vorgestellt. Ob Hilfsgüter, lebende Tiere, leichtverderbliche Waren oder Organspenden – hier ist das Flugzeug das Transportmittel der Wahl. Für die Abfertigung dieser Frachtmaschinen sind Mitarbeiter mit speziellen Kenntnissen erforderlich.

Im Anforderungsprofil der Stellenanzeigen wird in zunehmendem Maße ein Flughafenführerschein, bzw. der Führerschein Klasse B erwartet. Das betrifft vor allem Flughafenmitarbeiter mit Arbeitstätigkeiten auf dem Vorfeld, als Ramp Agent, im Bereich Operations, Fracht, Gepäckabfertigung sowie lost & found.

Seit 20 Jahren bildet die Schule für Tourismus Berlin GmbH erfolgreich Personal für den Flughafen aus. Mit dem neuen 6-monatigen Kurs „Servicefachkraft im Luftverkehr / Luftfrachtabfertigung inkl. Fahrerlaubnis Klasse B“ reagiert die SFT auf die Nachfrage der Wirtschaft und ermöglicht Interessenten einen Einstieg in dieses interessante Arbeitsgebiet. Start des Kurses ist bereits am 24. September 2012.

Der Erwerb der Fahrerlaubnis inklusive aller damit in Zusammenhang stehenden Anträge und Untersuchungen erfolgt in Kooperation mit dem Bildungs- und Fahrschulzentrum PS Gehrmann GmbH für Verkehr, Beruf und Bildung.


Die Schule für Tourismus Berlin GmbH zählt in Deutschland zu den wichtigen Bildungsträgern im Luft- und Reiseverkehr. Sie hat in den letzten 20 Jahren maßgeblich zur Qualifikation von Touristikern beigetragen, dabei ihr Kurs-Angebot stetig erweitert und neueste Technik für den Unterricht eingesetzt. Die Schule für Tourismus Berlin GmbH ist für seine weiterführenden Qualifikationen im Tourismus, wie Fachwirtausbildungen und Kurse in den aktuellen Reservierungssystemen bekannt.

Das Bildungs- und Fahrschulzentrum PS Gehrmann GmbH für Verkehr, Beruf und Bildung ist eine der ältesten Fahrschulen in Berlin und bietet seit mehr als 40 Jahren Aus- und Weiterbildungen rund um die Fahrerlaubnis an. Sie ist eine zertifizierte Bildungseinrichtung und bietet durch das Arbeitsamt / Jobcenter geförderte Maßnahmen für Berufskraftfahrer aller Klassen an. Eine mehrsprachige Ausbildung und individuell zugeschnittene Schulungen (inkl. Passbilder, Sehtest und Erste-Hilfe-Kurs) runden das umfangreiche Angebot ab.

schule_fuer_tourismus_sfb_logo

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Telefon: +49 30 214 733 66
Telefax: +49 30 214 733 68
E-Mail: info@sft.berlin

Kleiststraße 23-26, 10787 D-Berlin

Katarzyna Brunsch

Kursberatung

Kontakt

Brunsch

Katarzyna Brunsch

Kursberatung

Kontakt

Brunsch

Infotag: Jeden Mittwoch 10-16 Uhr: persönliche Beratung zu Umschulung und Weiterbildung. Kommen Sie einfach vorbei, ganz ohne Termin.

Tag der offenen Tür: 22. August 2019, 13-18 Uhr: Schnupperunterricht und Beratung zu geförderter Umschulung, Weiterbildung und Qualifizierung im Tourismus. Schauen Sie rein!