13. September 2012

Karrierebaustein Bachelor Professional of Business (CCI)

Ein leichtes „Plus“ von 0,2% zeigte das Konjunkturbarometer des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung in Berlin per Ende August 2012. In den nächsten Jahren sucht die Wirtschaft in allen Branchen universell einsetzbare Fachkräfte. Die Konjunktur braucht weiteren Aufschwung. Der demografisch bedingte zunehmende Fachkräftemangel, mittelständische Unternehmen, die händeringend Nachfolger für den Chefsessel suchen – das Personalkarussell ist überall in Bewegung.

Durch ihre Vielseitigkeit empfehlen sich insbesondere Wirtschaftsfachwirte für entsprechende Positionen in Handels- und Handwerksunternehmen, und auch in der Dienstleistungsbranche. Branchenübergreifend können Wirtschaftsfachwirte ihre betriebswirtschaftlichen und kaufmännischen Kenntnisse in Unternehmen und Organisationen einbringen – ein weites Feld für neue Einsatzmöglichkeiten und Aufstiegschancen.

Die internationale Bedeutung des Fachwirtabschlusses spiegelt sich in der Einigung der EU auf den europäischen Qualifikationsrahmen und analog der Umsetzung auf Bund-Länder-Ebene für die nationale Variante. So ist der Abschluss als Fachwirt gleichrangig mit dem Bachelor Professional of Business (CCI) und damit international vergleichbar.

Eine Qualifizierung zum/-r geprüften Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) bietet die SFT Schule für Tourismus Berlin wieder ab 22. Oktober 2012 an. In 4 Monaten Präsenzunterricht werden die Themen unterrichtet, die den Absolventen das Rüstzeug für ihr späteres Berufsleben geben.

In den Modulen wirtschaftsbezogene und handlungsspezifische Qualifikation erwerben die Kursteilnehmer fortgeschrittene Kenntnisse, um betriebswirtschaftliche und kaufmännische Aufgaben des mittleren Managements in Rechnungswesen, Controlling, Einkauf und Vertrieb sowie verschiedene Tätigkeiten im Marketing und Personalwesen später selbstständig auszuführen. Die Qualifizierung endet mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer zu Berlin.

Diese Weiterbildung kann durch Meister-BAföG oder das Sonderprogramm der Agentur für Arbeit WeGebAU gefördert werden. Ebenso ist bei Vorliegen der individuellen Voraus­setzungen eine Kostenübernahme mittels Bildungsgutschein möglich.

Soldaten auf Zeit (SaZ) haben die Möglichkeit sich den Kurs durch den Berufs­förderungs­dienst der Bundeswehr (BFD) finanzieren zu lassen.


Die SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH zählt in Deutschland zu den wichtigen Bildungsträgern im Luft- und Reiseverkehr. Sie hat in den letzten 20 Jahren maßgeblich zur Qualifikation von Touristikern beigetragen, dabei ihr Kurs-Angebot stetig erweitert und neueste Technik für den Unterricht eingesetzt. Die Schule für Tourismus Berlin GmbH ist für ihre weiterführenden Qualifikationen im Tourismus, wie Fachwirtausbildungen und Kurse in den aktuellen Reservierungssystemen bekannt.

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Telefon: +49 30 214 733 66
Telefax: +49 30 214 733 68
E-Mail: info@sft.berlin

Kleiststraße 23-26, 10787 D-Berlin

Katarzyna Brunsch

Kursberatung

Kontakt

Brunsch

Katarzyna Brunsch

Kursberatung

Kontakt

Brunsch

Infotag: Jeden Mittwoch 10-16 Uhr: persönliche Beratung zu Umschulung und Weiterbildung. Kommen Sie einfach vorbei, ganz ohne Termin.

Tag der offenen Tür: 26. November 2019, 13-17 Uhr: Schnupperunterricht und Beratung zu geförderter Umschulung, Weiterbildung und Qualifizierung im Tourismus. Schauen Sie rein!