2. November 2008

Tourismus gegen den Trend

Wer in diesen unwägbaren Zeiten einen krisenfesten Job sucht, ist im Tourismus richtig. Vor allem in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg/Vorpommern steigt die Zahl der Besucher und Urlauber und damit auch der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften.

Ein guter mittlerer Schulabschluss oder das Abitur, Englischkenntnisse und Dienstleistungsorientierung sind die Voraussetzungen für den Einstieg in diese Wachstumsbranche.

Die Berliner Schule und die Berufsschule für Tourismus am Wittenbergplatz (Kleiststraße 23 - 26) gehören zu den führenden Bildungseinrichtungen auf diesem Gebiet. In über 10 Berufen kann man hier einen Abschluss erwerben bzw. eine geförderte Umschulung oder Weiterbildung absolvieren. Reiseverkehrskaufleute und staatlich anerkannte internationale Touristikassistenten gehören ebenso dazu wie Tourguides oder Servicefachkräfte im Luftverkehr. Die Berufsschule vermittelt den Ausbildungsbetrieb und gibt Unterstützung beim Einstieg in den Arbeitsmarkt.

Die beiden Schulen laden alle Interessierten am 1. Adventssonntag, dem 30. November, von 10 bis 16 Uhr zum "Tag der offenen Tür" ein. Schüler und Dozenten, Vertreter der Ausbildungsbetriebe und die Schulleitung stehen Rede und Antwort und stellen die technisch hochwertig ausgestatteten Unterrichtsräume vor. Und anschließend geht's ins KaDeWe, um die ersten Weihnachtseinkäufe zu erledigen.

schule_fuer_tourismus_sfb_logo

SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH

Telefon: +49 30 214 733 66
Telefax: +49 30 214 733 68
E-Mail: info@sft.berlin

Kleiststraße 23-26, 10787 D-Berlin

Katarzyna Brunsch

Kursberatung

Kontakt

Brunsch

Katarzyna Brunsch

Kursberatung

Kontakt

Brunsch

Infotag: Jeden Mittwoch 10-16 Uhr: persönliche Beratung zu Umschulung und Weiterbildung. Kommen Sie einfach vorbei, ganz ohne Termin.

Tag der offenen Tür: 22. August 2019, 13-18 Uhr: Schnupperunterricht und Beratung zu geförderter Umschulung, Weiterbildung und Qualifizierung im Tourismus. Schauen Sie rein!